Zahlt mir mein bisheriger Stromanbieter zuviel bezahlte Abschläge zurück?

zu viel bezahlte Abschläge

In den meisten Fällen erhalten Sie zu viel bezahlte Abschläge von Ihrem ehemaligen Stromanbieter zurück.

Generell ja, außer man hat einen Tarif mit eventuellen Mindestabnahmen, bei denen diese noch nicht erreicht wurden. Dann muss man diese dennoch zahlen und bekommt keine Beträge zurückgezahlt. Jedoch sind solche Tarife eher die Ausnahme. Bei herkömmlichen Tarifen mit verbrauchsabhängigen Abschlagszahlungen erhalten Sie generell eine genaue Abrechnung anhand Ihrer Zählerstände. Sollte sich anhand dieser Abrechnung herausstellen, dass Sie weniger verbraucht haben, als bereits bezahlt, erhalten Sie den Differenzbetrag vom bisherigen Stromversorger zurück.

Wurde allerdings mehr verbraucht, als bereits durch den Abschlag bezahlt wurde, muss dieser Differenzbetrag nachbezahlt werden. In diesem Fall erhalten Sie eine genaue Abrechnung entsprechend Ihres bisherigen Verbrauchs. Falls sich dabei herausstellen sollte, dass sich Ihr tatsächlicher Verbrauch stark von dem im Vertrag festgehaltenen Verbrauch unterscheidet, wäre es sinnvoll, dies gleich dem neuen Stromversorger mitzuteilen. Zukünftige Abschlagszahlungen können dann nach Ihrem tatsächlichen Verbrauch angepasst werden.

{ 0 comments… add one now }